Berufsschülerin Ann-Sophie Schmidt gewinnt beim Wettbewerb „Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“ 


Auszubildende Ann-Sophie Schmidt von der Diakoneo-Berufsfachschule für Krankenpflege an der Klinik Hallerwiese freut sich über ihre Auszeichnung. © Diakoneo/Claudia Pollok

Patienten, Angehörige und Kollegen haben für sie gestimmt: Die 20-jährige Auszubildende Ann-Sophie Schmidt ist Landessiegerin beim bundesweiten Online-Wettbewerb „Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“ in der Kategorie Azubi. Ausgerufen wurde die Abstimmung vom Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV), um Pflegekräfte und ihren täglichen Einsatz für das Gesundheitssystem zu würdigen.

Ann-Sophie Schmidt, die gerade das zweite Lehrjahr erfolgreich abgeschlossen hat, freut sich gemeinsam mit ihren Mitschülern über die Auszeichnung: „Wir sind die Pflegekräfte von morgen. Es ist schön, mit diesem Preis eine Wertschätzung für unseren Beruf zu bekommen.“

Die Berufsschülerin wurde von ihrer Mutter beim Wettbewerb nominiert. Diese ist selbst Krankenschwester und vom Können ihrer Tochter überzeugt. Denn auch zuhause hilft Ann-Sophie Schmidt bei der Pflege ihrer kleinen Schwester mit, die eine Behinderung hat.

Dominik Heck, Pressereferent der Privaten Krankenversicherung (PKV) (link) überreicht Ann-Sophie Schmidt die Urkunde. Schulleiter Engelbert Ruf (rechts) ist stolz auf seine Schülerin. © Diakoneo/Claudia Pollok

Dass die 20-Jährige heute eine angehende Krankenpflegerin ist, hätte sie noch vor ein paar Jahren selbst nicht gedacht. In der Schule interessierte sie sich für Rechnungswesen. Doch nach einem Freiwilligen Sozialen Jahr in einem Altenheim stand der Berufswunsch fest.

Heute sind Patienten und Lehrer vom Engagement der Auszubildenden begeistert. Sie selbst freut sich besonders über die Wertschätzung, die ihr ihre Patienten entgegenbringen: „Mein schönstes Erlebnis war, als sich ein Patient, den ich mehr als sechs Monate in der Klinik betreut habe, total emotional und dankbar bei mir verabschiedet hat.“


Peter Rahn, Leiter der Klinik Hallerwiese - Cnopfsche Kinderklinik, hat für Ann-Sophie Schmidt ein Geschenk dabei. © Diakoneo/Claudia Pollok

Schulleiter Engelbert Ruf begrüßt die Auszeichnung seiner Schülerin: „In der Pflege stehen wir derzeit vor großen Herausforderungen. Damit junge Menschen diesen Beruf auch in Zukunft gerne ergreifen, müssen Pflegeberufe attraktiver werden. Engagierte Pflegekräfte sind die Stütze unserer Gesundheitsversorgung und verdienen unsere Anerkennung für diesen anspruchsvollen Beruf.“

Über den Wettbewerb „Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“:

Nach Angaben des Wettbewerbsbüros „Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“ beteiligten sich rund 35.000 Menschen am bundesweiten Online-Wettbewerb. Mehr als 1.000 Pflegeprofis wurden nominiert. In den Bundesländern werden insgesamt 31 Pflegekräfte, -teams und Azubis ausgezeichnet. Bis zum 30. September wird dann der Bundessieger gewählt.

Weiter Informationen zum Wettbewerb unter: www.deutschlands-pflegeprofis.de

Weitere Pressemitteilungen
13. August 2019

Nach der erfolgreichen Theatersaison mit „Robin Hood“ , einer einwöchigen Ausstellung im Ansbacher Brücken-Center und vier vollen Aufführungen, die fast 2000 Zuschauer erreichten, besuchte die Theatergruppe Rampenlicht von Diakoneo Bruckberg nun zum Saisonabschluss das Kreuzgangstück „Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“.

13. August 2019

Im Rahmen der Abschlussfeier wurden an der Fachakademie für Sozialpädagogik in Fürth fünf Absolventinnen und Absolventen des Sozialpädagogischen Seminars mit dem Staatspreis geehrt.

08. August 2019

Der Auftritt der Jongliergruppe „Fanta-Flip-Flops“ aus Gunzenhausen begeisterte die Zuschauer der bayerischen Landesgartenschau, die noch bis zum 8. September in Wassertrüdingen stattfindet.

07. August 2019

Die Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule für Altenpflege Roth haben das Examen bestanden und durften ihr Abschlusszeugnis entgegennehmen.
Aydin Gülhan freute sich mit ihrem Notendurchschnitt von 1,4 auch über den Staatspreis, den ihr Landrat Eckstein übergab.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97