Bayerische Regierungsvizepräsidenten tagten in Neuendettelsau

Aktuelle Themen und die praktische Umsetzung der Datenschutzverordnung: Diese und viele weitere Themen standen auf der Agenda der bayerischen Regierungsvizepräsidenten, die sich in Neuendettelsau trafen.

Von links: Dr. Helmut Graf (Regierungsvizepräsident von Niederbayern), Rektor Dr. Mathias Hartmann (Diakonie Neuendettelsau), Gerhard Korn (Bürgermeister der Gemeinde Neuendettelsau), Walter Jonas (Regierungsvizepräsident von Oberbayern), Andrea Degl (Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr), Jochen Lange (Regierungsvizepräsident von Unterfranken), Thomas Engel (Regierungsvizepräsident von Oberfranken), Christoph Reichert (Regierungsvizepräsident der Oberpfalz), Jutta Krieger (Bayerisches Staatsministerium des Innern und für Integration), Josef Gediga (Regierungsvizepräsident von Schwaben), Kurt Unger (stellvertretender Landrat des Landkreises Ansbach), Dr. Eugen Ehmann (Regierungsvizepräsident von Mittelfranken), Dr. Thomas Bauer (Regierungspräsident von Mittelfranken)

Mittelfrankens Regierungsvizepräsident Dr. Eugen Ehmann hat die Regierungsvizepräsidenten Walter Jonas (Oberbayern), Dr. Helmut Graf (Niederbayern), Christoph Reichert (Oberpfalz), Thomas Engel (Oberfranken), Jochen Lange (Unterfranken) und Josef Gediga (Schwaben) gemeinsam mit Ministerialdirigentin Jutta Krieger (Bayerisches Staatsministerium des Innern und für Integration) zur Arbeitstagung nach Neuendettelsau eingeladen. Zu Beginn der Tagung begrüßten Bürgermeister Gerhard Korn, stellvertretender Landrat Kurt Unger und Rektor Dr. Mathias Hartmann die Teilnehmer gemeinsam mit Regierungspräsident Dr. Thomas Bauer in der Diakonie Neuendettelsau. Rektor Dr. Mathias Hartmann stellte den Teilnehmern die Diakonie mit dem Vortrag „Die Diakonie Neuendettelsau – gestern, heute und morgen“ vor. Die Regierungsvizepräsidenten und Ministerialdirigentin Jutta Krieger besichtigten auch die Clinic Neuendettelsau und das Förderzentrum St. Martin.

Besprochen wurden aktuelle Themen wie die praktische Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung, die Gewinnung von qualifiziertem Nachwuchs und die Anpassung der Ausbildung an die künftigen Anforderungen der Verwaltung.


Weitere Pressemitteilungen
02. August 2019

– Bei der Abschlussfeier der Diakoneo-Fachschule für Heilerziehungspflege und Heilerziehungspflegehilfe konnten in diesem Jahr 83 Absolventeninnen und Absolventen von beiden Standorten Neuendettelsau und Nürnberg verabschiedet werden.

01. August 2019

Lamborghini, Corvette oder BMW i8 – bei der Sportwagen-Charity in Nürnberg duften junge Patienten der Cnopfschen Kinderklinik als Beifahrer Platz nehmen und eine Runde in schicken Autos drehen. 10.000 Euro vom Gesamterlös kommen der Cnopfschen Kinderklinik und dem Förderverein zu Gute.

01. August 2019

Bundestagsabgeordnete von vier Parteien informierten sich bei einer Reihe von Besuchen über die Arbeit von Freiwilligen bei Diakoneo.

31. Juli 2019

Nach der dreijährigen Ausbildung in der Altenpflege mit 2100 Stunden Theorie und 2500 Stunden Praxis ist es nach den Abschlussprüfungen geschafft. Viel Wissen konnte in dieser Zeit erworben, geübt und vertieft werden. Alle Auszubildenden der Diakoneo-Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe in Lauf an der Pegnitz haben sich erfolgreich drei schriftlichen, drei mündlichen und einer praktischen Prüfung gestellt und freuen sich darauf, das Erlernte in Ihrem Beruf anzuwenden.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97