Freunde, Förderer und Beiräte

Die Anliegen der Menschen mit Behinderung in unserem Angebotsbereich "Wohnen" werden in jeder Region von gewählten Angehörigen- und Betreuervertreter/-innen wahrgenommen.

Zudem gibt es in vielen Regionen auch Freundeskreise und Fördervereine, die unsere Arbeit finanziell und ideell unterstützen.

Kontakt

Direktion Dienste für Menschen mit Behinderung
Wilhelm-Löhe-Str. 23
91564 Neuendettelsau

Tel.: +49 (0) 98 74 / 8 - 34 77 (bei Aufnahmeanfragen)
Tel.: +49 (0) 98 74 / 8 - 32 76 (bei allen anderen Anliegen)
Fax: +49 (0) 98 74 / 8 - 34 30

E-Mail schreiben

Freundeskreise und Fördervereine

Viele Maßnahmen, die von den Einrichtungen aus Kostengründen nicht realisiert werden könnten, werden durch Freundeskreise und Fördervereine finanziert:

  • Verein der Freunde u. Förderer der Himmelkroner Heime e.V.

  • Verein der Freunde und Förderer der Polsinger Heime e.V.

  • Freundeskreis für Menschen mit Behinderung e.V.

  • Förderverein St. Martin e.V. Bruckberg

  • Förderverein Brücken bauen e.V. (für die OBA-Ansbach)

Mehr Beiträge aus dem Magazin zum Thema Menschen mit Behinderung
28. Februar 2019

Auf der Bühne steht Freddie Mercury. Unbeeindruckt von der begeisterten Menge um ihn herum performed er cool "Another one bites the Dust". Kurz vorher hatte die Spider Murphy Gang mit "Rosi" einen großen Publikumserfolg bei den ausgelassen Gästen des Polsinger Faschingsballs in den Räumen der Werkstatt für Menschen mit Behinderung. Stop - Freddie Mercury und die Spider Murphy Gang am gleichen Tag in Polsingen? Nein, es ist Herbert Krasic, der Freddie Mercury zum Verwechseln ähnelt. Er rockt mit den Funny Playbacks auf der Bühne.

29. Januar 2019

Die Arbeit mit Menschen mit Behinderung hat sich grundlegend gewandelt:
Teilhabe und Selbstbestimmung stehen heute im Vordergrund.

03. Dezember 2018

Wie entsteht ein Kunstwerk in der Malgruppe "Flowing Colours"? Ein Video und eine Bildstrecke zeigen es.

08. November 2018

Drei Fachleute aus Himmelkron erklären im Video, was das Besondere an der Arbeit in der geplanten neuen Wohngruppe ist.

Beiträge aus unserem Magazin zum Thema Inklusion
29. Januar 2019

Die Arbeit mit Menschen mit Behinderung hat sich grundlegend gewandelt:
Teilhabe und Selbstbestimmung stehen heute im Vordergrund.

14. Oktober 2018

Die 28jährige Verena Weiß arbeitet auf einem Außenarbeitsplatz der Werkstatt Bruckberg.

07. Oktober 2018

Seit Kurzem bietet die Diakonie Neuendettelsau in Zusammenarbeit mit der Regens-Wagner-Stiftung das Konzept der „Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung“ (kurz: EUTB) an. Der Vorteil: Das Projekt profitiert von der Beratung des sogenannten „Peer Counselings“. Hier agieren Menschen mit Behinderung als Berater. Einer von ihnen ist Thomas Odewald.

30. August 2018

Bei den "Lebenskünstlern" aus Bruckberg treffen sich seit vielen Jahren Menschen mit einer Behinderung, die als Künstler aktiv sind.

Freundes- und Förderkreise

Mehr Infos wie Kontaktdaten und Bankverbindungen unserer Freundeskreise und Fördervereine finden Sie im Spenden-Bereich:

Zu den Freundeskreisen und Fördervereinen