Auch im Alter mittendrin dazugehören

Auch im Alter, nach Beendigung ihrer Tätigkeit in einer Wertstatt oder Förderstätte, benötigen Menschen mit Behinderungen pädagogische Begleitung und Unterstützung bei der Gestaltung ihres Alltags und ihrer Freizeit.

Entscheidend für sie ist es, in ihrer vertrauten Umgebung zu bleiben und die bestehenden sozialen Beziehungen weiterführen zu können.

Um auch im Seniorenalter weiter am gesellschaftlichen Leben teilhaben können, bieten wir in unseren Einrichtungen und Diensten in Bayern (Mittelfranken, Oberfranken, Schwaben) entsprechende Rahmenbedingungen.

Damit Menschen mit Behinderung ihren Ruhestand genießen können!

Kontakt

Direktion Dienste für Menschen mit Behinderung
Wilhelm-Löhe-Str. 23
91564 Neuendettelsau

Tel.: +49 (0) 98 74 / 8 - 34 77 (bei Aufnahmeanfragen)
Tel.: +49 (0) 98 74 / 8 - 32 76 (bei allen anderen Anliegen)
Fax: +49 (0) 98 74 / 8 - 34 30

E-Mail schreiben

Angebote für Senioren mit Behinderung in Mittelfranken, Oberfranken, Schwaben


Individuelle Angebote für Senioren

Die Diakonie Neuendettelsau passt ihr Angebot den individuellen Bedürfnissen älterer Menschen mit Behinderung an.

Hierbei geht es zunehmend nicht nur um die Tagesstrukturierung und das Freizeitangebot zum Beispiel in Form einer Seniorentagesstätte für Menchen mit Behinderung. Sondern auch um die Gestaltung der Beziehung zu den Bezugspersonen und Unterstützern, sowie um Gesundheit und Pflege oder um Themen wie Sterben, Tod und Trauer.

Wir unterstützen bei allen Entscheidungen, die am Lebensende anstehen und beraten bei Rechtsfragen oder Fragen der Finanzierung.

Mehr Beiträge aus dem Magazin zum Thema Menschen mit Behinderung
08. November 2018

Drei Fachleute aus Himmelkron erklären im Video, was das Besondere an der Arbeit in der geplanten neuen Wohngruppe ist.

06. November 2018

Während der Verkaufsaktion der Diakonie-Werkstätten im Ansbacher Brücken-Center (13. - 24. 11.) hängen in diesem Jahr ganz besondere Kugeln am Baum.

14. Oktober 2018

Die 28jährige Verena Weiß arbeitet auf einem Außenarbeitsplatz der Werkstatt Bruckberg.

12. Oktober 2018

Die Mitarbeitenden in den Himmelkroner Heimen haben viel Erfahrung im Umgang mit Menschen mit herausforderndem Verhalten. Für eine neuen Wohngruppe werden noch Kolleginnen und Kollegen gesucht.

Beiträge aus unserem Magazin zum Thema Inklusion
27. Oktober 2018

Nürnberg: Informieren Sie sich vor Ort über die Angebote des Integrativen Haus´ für Kinder

27. Oktober 2018

Nürnberg: Informieren Sie sich vor Ort über die Angebote der Kinderkrippe

14. Oktober 2018

Die 28jährige Verena Weiß arbeitet auf einem Außenarbeitsplatz der Werkstatt Bruckberg.

07. Oktober 2018

Seit Kurzem bietet die Diakonie Neuendettelsau in Zusammenarbeit mit der Regens-Wagner-Stiftung das Konzept der „Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung“ (kurz: EUTB) an. Der Vorteil: Das Projekt profitiert von der Beratung des sogenannten „Peer Counselings“. Hier agieren Menschen mit Behinderung als Berater. Einer von ihnen ist Thomas Odewald.