Förderstätten in der Region Ansbach

In der Region Ansbach stellt die Diakonie Neuendettelsau an den Standorten Bruckberg und Neuendettelsau insgesamt ca. 150 Plätze in ihren Förderstätten zur Verfügung.

Primäres Ziel ist es, auch Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf soweit zu fördern, dass sie in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung arbeiten können. Alternativ wird eine langfristig sinnvolle Förderung in der Förderstätte angestrebt.

Zur Unterstützung werden unter anderem technisch innovative Kommunikations- und Steuerungshilfen eingesetzt (z. B. Sprachausgabegeräte, Sprachcomputer und elektronische Steuerungen), um die Beteiligung und Selbstbestimmung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu fördern.

Kontakt Neuendettelsau

Förderstätte Neuendettelsau
Wilhelm-Löhe-Str. 12e
91564 Neuendettelsau

Tel.: +49 (0) 98 74 / 8 - 33 66

E-Mail schreiben

Beauftragter i.S.d. § 6 MPBetreibV: Albert-Schindler-Strauß
Email: Albert.Schindler-Strauss@DiakonieNeuendettelsau.de

Kontakt Bruckberg

Förderstätte Bruckberg
An der Steinleiten 7
91590 Bruckberg

Tel.: +49 (0) 98 24 / 58 - 370
Fax: +49 (0) 98 24 / 58 - 371

E-Mail schreiben

Förderstätte Neuendettelsau


ANZAHL DER PLÄTZE

60 - 80 Plätze in der Förderstätte

Besonderheiten

Anbindung nach Ansbach / Nürnberg
Malgruppe "Flowing Colours"
Vielseitiges Bildungsangebot

Die Förderstätte in Neuendettelsau ist wochentags von 8.00 Uhr – 17.00 Uhr geöffnet. Sie liegt zentral in Neuendettelsau, mit öffentlicher Verkehrsanbindung nach Ansbach und Nürnberg. Besucher kommen aus den umliegenden Gemeinden (Heilsbronn, Windsbach, Petersaurach) und aus dem Landkreis Ansbach.

Hier finden Menschen mit unterschiedlichen, körperlichen, geistigen und psychischen Behinderungen Arbeit und Beschäftigung. Ein umfangreiches Therapie-, Beschäftigungs- und Bildungsangebot ermöglicht die Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft. Dies beinhaltet auch die Möglichkeit zum Übergang in die Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM). Die Förderstätte ist organisatorisch direkt an die WfbM in Neuendettelsau angegliedert.

Die Betreuung der Teilnehmer erfolgt halb- oder ganztags. Umfangreiche Hilfsmittel ermöglichen die Pflege und Versorgung selbst sehr schwer behinderter Besucher. Derzeit verfügt die Förderstätte Neuendettelsau über 10 Arbeitsgruppen mit jeweils 6 – 8 Teilnehmern.


Bildung, Freizeit, Reisen

Ein vielseitiges Bildungsangebot - sowohl allgemein-, persönlichkeits- als auch berufsbildend - ermöglicht eine Weiterentwicklung mit dem Ziel einer Aufnahme in die Werkstatt für Menschen mit Behinderung.

In der Förderstätte werden Teilaufträge der Werkstatt erledigt. In den hellen, freundlichen, barrierefreien, behindertengerechten Räumen der Förderstätte Neuendettelsau wird in angenehmer Atmosphäre ein abwechslungsreiches Programm an heilpädagogischen Fördereinheiten und Beschäftigungen angeboten, wie z. B.:

  • Snoezelen,
  • Gymnastik (u. a. am Trampolin),
  • Tonen und Reiten,
  • Papierbearbeitung (Aktenvernichtung, Kartenherstellung),
  • Holzbearbeitung,
  • Stoffdruck,
  • Montage, Verpackung,
  • Gartenarbeit u. v. m.

Im Sommer können die großzügigen Außenanlagen und der eigene Garten genutzt werden. Die Malgruppe „Flowing Colours“ stellt eigene Kunstwerke her, die schon vielerorts ausgestellt wurden. Gruppenübergreifend wird an Projekten gearbeitet, Schulungen und Kurse, je nach Neigung, werden angeboten.

Alljährlich finden unterschiedliche Ausflüge, z. B. an den Brombachsee im nahe liegenden fränkischen Seenland, Besuch des Freilichttheaters oder verschiedene Wanderungen statt.


Verkauf von Produkten aus der Eigenfertigung und der Malgruppe

Produkte der Eigenfertigung und Kunstwerke der Malgruppe können u. a. im Sozialkaufhaus in Neuendettelsau oder direkt in der Förderstätte erworben werden.

Kontakt Neuendettelsau

Förderstätte Neuendettelsau
Wilhelm-Löhe-Str. 12e
91564 Neuendettelsau

Tel.: +49 (0) 98 74 / 8 - 33 66

E-Mail schreiben

Beauftragter i.S.d. § 6 MPBetreibV: Albert-Schindler-Strauß
Email: Albert.Schindler-Strauss@DiakonieNeuendettelsau.de

Daten & Fakten

Anzahl der Plätze:
60 - 80 Plätze in der Förderstätte

Zielgruppen:
Erwachsene Menschen mit schweren Behinderungen

Einzugsgebiet:
Neuendettelsau, Heilsbronn, Windsbach, Petersaurach, gesamter Landkreis Ansbach

Unsere Öffnungszeiten:
Mo. – Fr.: 08:00 Uhr – 17:00 Uhr

Aus unserem Magazin
03. Dezember 2018

Wie entsteht ein Kunstwerk in der Malgruppe "Flowing Colours"? Ein Video und eine Bildstrecke zeigen es.

Förderstätte Bruckberg


ANZAHL DER PLÄTZE

Ca. 65 Plätze in der Förderstätte

Besonderheiten

Ruhige Lage in der Nähe von Ansbach
Bildung & Arbeit mit konkreten Zielsetzungen und Maßnahmen

In der Förderstätte der Diakonie Neuendettelsau in Bruckberg sind derzeit 63 Menschen mit Behinderungen halb- oder ganztags von Montag bis Freitag beschäftigt. In jeder Gruppe werden 6 - 8 Beschäftigte von zwei Fachkräften begleitet. Auch Menschen mit Behinderungen, die noch zuhause wohnen, sind herzlich willkommen.

Das Thema Bildung und Arbeit spielt eine zentrale Rolle bei der Förderung. Deshalb werden für jeden Beschäftigten der Förderstätte konkrete Zielsetzungen und Maßnahmen nach individuellen Fähigkeiten und Möglichkeiten festgelegt.

 

Die Schwerpunkte dieser Förderung sind:

  • Lebenspraktischer Bereich (Training von Alltagssituationen)
  • Mobilität, Motorik und Bewegung (auch Spaziergänge, Ausflüge)
  • Verbale und nonverbale Kommunikation
  • Sozialer, emotionaler, musisch kreativer Bereich (Singen, Rhythmik, Basale Stimulation)
  • Arbeiten und Beschäftigungen (z. B. Botengänge, Wäschetransport)
Kontakt Bruckberg

Förderstätte Bruckberg
An der Steinleiten 7
91590 Bruckberg

Tel.: +49 (0) 98 24 / 58 - 370
Fax: +49 (0) 98 24 / 58 - 371

E-Mail schreiben

Daten & Fakten

Anzahl der Plätze:
Ca. 65 Plätze in der Förderstätte

Zielgruppen:
Erwachsene Menschen mit schweren Behinderungen

Einzugsgebiet:
Bruckberg sowie der gesamte Landkreis Ansbach

Unsere Öffnungszeiten:
Mo. – Fr.: 08:00 Uhr – 16:30 Uhr