Eine einjährige Ausbildung in der Altenpflege kann viele Chancen eröffnen. Sie setzt nur einen Abschluss der Mittelschule voraus. Annekatrin Franke und Mirko Barsch haben die Ausbildung im letzten Schuljahr absolviert.


Von der Hotelfachfrau zur Altenpflegehelferin

Annekatrin Franke (30) ist eigentlich gelernte Hotelfachfrau und Hauswirtschaftliche Betriebsleiterin, aber sie wollte lieber was „Soziales“ machen. Sie arbeitete zunächst als ungelernte Pflegehelferin in einer Pflegeeinrichtung. Das hat ihr so gut gefallen, dass sie eine Ausbildung in der Altenpflege machen wollte. Da sie einen mittleren Bildungsabschluss hat, hätte sich gleich eine dreijährige Ausbildung zur Altenpflegerin machen können, aber sie wollte ganz sicher gehen, ob das auch was für sie ist. Sie entschloss sich also zur einjährigen Ausbildung in der Altenpflegehilfe. Sie will nun als gelernte Pflegefachhelferin erst einmal etwas Geld verdienen und dann doch noch die Ausbildung zur Altenpflegerin machen.

„Der Umgang mit Menschen macht mir viel Spaß.“

Annekatrin Franke, Pflegefachhelferin

Raus aus der Drogenfalle, rein in die Pflege!

Einen Start in ein neues Leben hat Mirko Barsch (36) durch die Ausbildung in der Altenpflegehilfe gefunden. Er hat vor der Ausbildung jede Menge Gelegenheitsjobs gemacht, war Zeitarbeiter, Lagerist, Staplerfahrer und vieles mehr. Dann rutschte er in die Alkoholsucht und ins Drogenmilieu ab. Eine intensive Therapie hat ihn da rausgeholt und die einjährige Ausbildung in der Altenpflege ist jetzt ein Einstieg in ein völlig neues Leben. Durch den Ausbildungsabschluss hat er die Voraussetzung für eine Ausbildung in der Heilerziehungspflege geschaffen. Diese will er nun anpacken, da er bereits jetzt in einer Einrichtung für Menschen mit Autismus arbeitet. Ein Beispiel, dass die Ausbildung in der Altenpflegehilfe auch Wege in andere Berufsfelder eröffnen kann.

Im Interview:

Diesen Artikel teilen

Mehr lesen aus dem Magazin zum Thema Schule&Bildung
26. Oktober 2017

Das Jugendwohncolleg und das Wohncolleg 8 der Diakonie Neuendettelsau bieten Wohnmöglichkeiten für Schüler, Azubis und Studierende unter und über 18 Jahren.

27. September 2017

Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule für Krankenpflege an der Klinik Hallerwiese haben eine eigene Pflegecharta entwickelt.

06. Juli 2017

Wohin geht der Weg nach der Schule? Unentschlossenen kann der Besuch einer Berufsmesse helfen.

23. November 2017

Schülerinnen der Berufsfachschule für Altenpflege in Roth begründen ihre Berufswahl

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

Wenn Sie sich näher über unser Angebot informieren möchten, können Sie gerne Ihre
bevorzugte Kontaktmöglichkeit hinterlassen.

Oder rufen Sie uns an unter unserer Service-Nummer:

+49 (0) 180 28 23 456 (6 Cent pro Gespräch)