Familiengottesdienste in St. Laurentius

Familien und Kinder liegen der Diakonie Neuendettelsau besonders am Herzen, auch in spirituell religiöser Hinsicht. Wir, das Familiengottesdienst-Team, pflegen seit vielen Jahren die Tradition der Familiengottesdienste in Zusammenarbeit mit den drei Kindertageseinrichtungen in eigener Trägerschaft, den eigenen Konfirmandengruppen und seit 2017 auch mit der Kirchengemeinde St. Nikolai. Wir gestalten zu verschiedenen Zeiten und Festen des Kirchenjahres Gottesdienste für Familien, für Menschen mit und ohne Behinderung und für Interessierte in der Diakonie-Kirche St. Laurentius.

So feiern wir zum Beispiel regelmäßig Familiengottesdienste zum Erntedank. Dabei ist uns die Bewahrung der Schöpfung ein Anliegen - und Dankbarkeit für das Leben und alles, was es schön macht. Wir möchten, dass möglichst jeder, der den Gottesdienst besucht, etwas Bereicherndes mit in den Alltag nehmen kann.

Die folgenden Bilder entstammen dem Erntedank-Gottesdienst am 7. Oktober 2018.

Der nächste Familiengottesdienst, den wir zusammen mit der St.-Nikolai-Gemeinde feiern, findet am Sonntag, den 3. März 2019 um 10.30 Uhr in der Laurentius-Kirche statt. Am Ostermontag, 22. April 2019, feiern wir zusammen mit St. Nikolai um 10.00 Uhr einen Familiengottesdienst in St. Nikolai. Am 1. Mai 2019 findet- wie jedes Jahr - zum Jahresfest der Diakonie um 9.30 Uhr ein Zeltgottesdienst statt. Am Sonntag, 26. Mai 2019 feiern wir in St. Laurentius um 10.30 Uhr Familiengottesdienst zum Thema "Der barmherzige Samariter".





















Diesen Artikel teilen

Mehr lesen aus dem Magazin zum Thema Spiritualität
24. Februar 2019

Um das Thema „Demokratische Streitkultur: Ehrlichkeit vs. Populismus“ geht es in der diesjährigen Fastenpredigtreihe in der St. Laurentiuskirche in Neuendettelsau, die am Sonntag, 17. März um 9.30 Uhr startet. Den Anfang macht Alexander Jungkunz, Chefredakteur der Nürnberger Nachrichten. Wie ist er an dieses Thema und an die Aufgabe, eine Predigt zu halten herangegangen? In einem Interview hat er offen mit mir darüber gesprochen.

25. Januar 2019

Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer des Hospizvereins Ansbach begleiten sterbende Menschen auf ihrem letzten Lebensweg. Wie sieht die Arbeit als Hospizbegleiter aus?

18. Januar 2019

Die Diakonin Sandra Mayer schildert ihre Beweggründe und persönlichen Erfahrungen aus ihrer berufsbegleitenden Weiterbildung zur Neuendettelsauer Diakonin.

30. November 2018

Paramente entstehen nicht von heute auf morgen. Sie werden nicht einfach im Internet bestellt. In einem künstlerischen und handwerklichen Prozess entsteht der „Schmuck der heiligen Orte“. Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Paramentenwerkstatt.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

Wenn Sie sich näher über unser Angebot informieren möchten, können Sie gerne Ihre
bevorzugte Kontaktmöglichkeit hinterlassen.

Oder rufen Sie uns an unter unserer Service-Nummer:

+49 (0) 180 28 23 456 (6 Cent pro Gespräch)