Den Einkauf zum Erlebnis machen




Samstagsmarkt der Diakonie Neuendettelsau lockt mit Frische und Regionalität

Neuendettelsau – Obst und Gemüse aus der Region, frischer Fisch und Molkereiprodukte: Seit elf Jahren versorgt der Samstagsmarkt der Diakonie Neuendettelsau die Marktbesucher mit frischen Produkten aus der Region.

Samstagmorgen ab 7 Uhr wird es lebendig auf dem kleinen Platz zwischen der Gärtnerei, der Bäckerei und der Metzgerei der Diakonie Neuendettelsau. Dann kommen die verschiedenen Händler des Regionalmarkts und bauen ihre Marktstände auf. Beschäftigt werkeln sie zwischen Ständen, Körben und Schirmen hin und her und errichten innerhalb kurzer Zeit eine der beliebtesten Einkaufsmöglichkeiten für frische und regionale Produkte. Es gibt Eier, Joghurt, frischen Fisch, Honig, saisonales Obst und Gemüse sowie die Produkte aus Gärtnerei, Metzgerei und Bäckerei. In der Luft hängt der Geruch frischer Backwaren aus der Bäckerei. Dort arbeitet Martin Lederer, der die Bäckerei schon lange leitet.



„Den Regionalmarkt gibt es bereits seit elf Jahren“, erzählt er. Martin Lederer selbst hat ihn damals ins Leben gerufen und freut sich immer noch darüber, dass der Markt so gut bei den Menschen in Neuendettelsau ankommt. Die Diakonie Neuendettelsau erhebt keine Standgebühren sondern setzt auf den „guten Verbund“, wie Lederer bestätigt. „Wir helfen uns alle wo wir können. Die Aufrichtigkeit, die Nähe und der Kontakt zum Händler finden einen klasse Anklang“, erzählt er und betont: „Das Gute liegt so nahe.“ Damit meint er die regionalen Produkte, die die Händler der Kundschaft anbieten. Es gibt Obst und Gemüse, Fisch, Molkereiprodukte, Wein und Imkereiprodukte. Ihnen allen ist gemein, dass sie im nahen Umfeld produziert werden.

„Warum sollte man Tomaten aus Spanien kaufen, wenn sie hier auch wachsen?“ Martin Lederer, Leiter der Bäckerei der Diakonie Neuendettelsau

Aber nicht nur Regionalität und Frische sind der Grund für die Beliebtheit des Regionalmarkts. Viele kommen wegen der Atmosphäre, den guten Gesprächen, dem direkten Kontakt zum Händler. Der Markt ist ein Treffpunkt. Bereits um halb acht füllt sich der Platz. Dann wird das Frühstück besorgt oder für das Wochenende eingekauft. Oft kommen die Menschen zur gleichen Zeit, viele kennen sich schon vom Sehen. „Die Produkte sind etwas teurer als im Supermarkt, aber wir wissen hier genau, was wir kaufen“, erzählt eine Marktbesucherin.





Der Regionalmarkt findet jeden Samstag von 7.30 bis 12 Uhr auf dem Platz zwischen Diakonie-Bäckerei, Metzgerei und Gärtnerei, Badstraße 2, in Neuendettelsau statt. Das ganze Jahr über bis auf ein paar Wochen Ende Juli bis Ende August. Da haben die Händler Sommerpause. Wöchentlich vor Ort sind die Molkereiprodukte Wagner, der Fischhandel Korsiska und der Obstbau Winkler. Alle zwei Wochen bieten auch das Weingut Dereser und die Imkerei Hilmer ihre Produkte an.

Diesen Artikel teilen

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

Wenn Sie sich näher über unser Angebot informieren möchten, können Sie gerne Ihre
bevorzugte Kontaktmöglichkeit hinterlassen.

Oder rufen Sie uns an unter 0324234 / 93-0

Aktuelle Beiträge

02. Juli 2017

Mit dem Projekt "Feuerkinder" unterstützt Dr. Annemarie Schraml, ehemalige Chefärztin der Cnopf´schen Kinderklinik, seit 18 Jahren Kinder mit schweren Verbrennungen.

08. Oktober 2017

Sabine Wein erzählt, wie sie durch die betriebliche Gesundheitsförderung ein für sie großes Ziel erreicht hat

11. Oktober 2017

Spricht man von chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED), stehen dabei vor allem die Krankheitsbilder Morbus Crohn und Colitis ulcerosa im Mittelpunkt.

16. November 2017

Sieben Tipps, um Herzerkrankungen vorzubeugen