Kinderkrippen in der Region Ansbach

Vier Kinderkrippen an den Standorten Bruckberg und Neuendettelsau bietet die Diakonie Neuendettelsau in der Region Ansbach.
In Neuendettelsau können Eltern für Krippenkinder ab dem zehnten Lebensmonat zwischen drei Krippen wählen. In allen drei Kinderkrippen werden Kinder mit und ohne Behinderung aufgenommen.
In Bruckberg gibt es eine Krippe, die Teil der Kindertagesstätte Sonnenschein ist.
Besonderer Wert wird in den Krippen auf den sanften Übergang zwischen Elternhaus und Kinderkrippe gelegt. Die Zusammenarbeit mit den Eltern ist hier sehr wichtig. Mütter und Väter, die nach der Elternzeit in den Beruf zurückkehren, können ihre Kleinkinder gemeinsam mit dem qualifizierten Fachpersonal behutsam in die Krippe eingewöhnen.

Kinderkrippe der integrativen Kindertagesstätte Sonnenschein Bruckberg


ANZAHL DER PLÄTZE

12 Krippenplätze
24 Kindergartenplätze
12 Hortplätze

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo. - Do.: 07:00 Uhr - 17:00 Uhr
Fr.: 07:00 Uhr - 16:30 Uhr

In Bruckberg ist die Kinderkrippe ein Teil der Integrativen Kindertagesstätte Sonnenschein. In der Kita Sonnenschein wird nach dem Prinzip des offenen Hauses gearbeitet. Kinder im Alter von 12 Monaten bis zur Einschulung, mit und ohne Behinderung lernen und spielen gemeinsam.
Sie können die  Funktionsräume und ihre Spielpartner im freien Spiel selbst wählen. Jedes Kind bekommt beim Eintritt in die Kinderkrippe oder den Kindergarten eine Bezugserzieherin. Diese ist die erste Ansprechpartnerin für das Kind und begleitet es in der Regel bis zum Eintritt in die Schule.
Am Vormittag werden die 12 Krippenkinder zusammen in einer Gruppe betreut. In ihrer Gruppe entdecken die Kleinkinder sich und ihre Welt in einem geschützten Rahmen und mit viel Bewegung.
Die Eingewöhnung in die Kinderkrippe erfolgt auf sanftem Weg. In den ersten Tagen sind Mutter oder Vater immer mit dabei. Nach und nach wird die Zeit, in der die vertraute Person den Raum verlässt, gesteigert, bis das Kind nach zwei oder drei Wochen die vollen Buchungszeit in der Krippe bleibt. Genauere Informationen zur Eingewöhnung finden Sie in der Konzeption der Kindertagesstätte zum Download.
In der Krippengruppe bearbeiten die Kinder gemeinsam mit ihren Erzieherinnen zum Beispiel das jeweilige Jahresthema. Es gibt Wickelzeiten und eine Mittagsschlafzeit. Die Kinder werden zusätzlich nach Bedarf gewickelt und können nach Bedarf schlafen. Warmes Mittagessen kann von den Eltern nach Wunsch vorbestellt werden. Es wird kindgerecht zubereitet und frisch aus der Küche der Bruckberger Heime geliefert.
An festen Momenten am Tag, wie zum Beispiel im Morgenkreis und zur Gartenzeit auf dem großen Gartengelände, treffen die Krippenkinder mit den Kindergartenkindern zusammen. Diese gemeinsamen Zeiten sind ein sehr wichtiger Bestandteil des offenen Hauses. Weitere Informationen zum Beispiel zum Tagesablauf der Krippenkinder finden Sie in der nebenstehenden Konzeption.
An den Nachmittagen haben auch die Krippenkinder die Möglichkeit, an verschiedenen Neigungsgruppen in der Kita teilzunehmen.

Kontakt

Kindertagesstätte Sonnenschein
Charlottenallee 4
91590 Bruckberg

Telefon: +49 (0) 9824 / 8 - 600

E-Mail schreiben

Daten & Fakten

Anzahl der Plätze:
12 Krippenplätze
24 Kindergartenplätze
12 Hortplätze

Altersstruktur und Zielgruppen:
Aufgenommen werden Kinder ab dem 12. Lebensmonat bis zur Einschulung.

Unsere Öffnungszeiten:
Montags bis donnerstags von 07:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Freitags bis 16:30 Uhr
Bringzeit bis 08:30 Uhr

Abholzeiten:
12:00 Uhr - 12:30 Uhr
13:30 Uhr - 14:00 Uhr
15:00 Uhr - 17:00 Uhr

Downloads
Konzeption Kita Bruckberg
Die Konzeption der integrativen Musik-Kindertagestätte Sonnenschein in Bruckberg.
Flyer Kindertagesstätte Sonnenschein Bruckberg
Der Flyer der integrativen Musikkindertagesstätte Sonnenschein aus Bruckberg

Integrative Kindertagesstätte An der Froschlach Neuendettelsau


ANZAHL DER PLÄTZE

25 Kindergartenplätze in 1 Gruppe
24 Krippenplätze in 2 Gruppen

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo. - Fr.: 06:30 Uhr - 17:00 Uhr
(Die Öffnungszeiten werden nach dem Bedarf der Eltern ermittelt.)

Die Kinderkrippe in der Kindertagesstätte „An der Froschlach“ in Neuendettelsau ist die neueste Kinderkrippe der Diakonie Neuendettelsau am Ort. Sie hat im September 2017 ihren Betrieb aufgenommen.
In zwei Gruppen werden je zwölf Kinder zwischen einem und drei Jahren betreut. In der Kinderkrippe sind wie in allen Kindertageseinrichtungen der Diakonie Neuendettelsau Kinder aus allen Nationen und Kulturen sowie Kinder mit und ohne Behinderung willkommen.
Für Kinder mit Sprach- und Entwicklungsverzögerungen steht heilpädagogisch ausgebildetes Personal zur Verfügung. Auch die Zusammenarbeit mit der interdisziplinären Frühförderstelle der Diakonie Neuendettelsau ist eng.Die Eingewöhnung in die Kinderkrippe erfolgt in Anlehnung an das „Berliner Modell“. Die Eingewöhnung erfolgt individuell angepasst an jedes Kind und dauert etwa sechs Wochen. Mutter oder Vater verbringen zunächst gemeinsam Zeit mit ihrem Kind in der Krippe und sind auch zu sensiblen Zeiten wie zum Beispiel beim Wickeln, Essen und Einschlafen dabei.
Wenn das Kind eine sichere Bindung zu seiner Bezugserzieherin aufgebaut hat, verabschieden sich die Eltern für kurze Zeit, bleiben aber zunächst im Haus greifbar.  Später verlassen sie die Krippe für eine bestimmte Zeit, die langsam gesteigert wird. Am Beginn und am Ende der Eingewöhnungszeit steht ein Reflektionsgespräch mit den Erzieherinnen auf dem Programm, in dem auf die besonderen Bedürfnisse und Gewohnheiten des Kindes eingegangen wird.
Wenn das Kind sicher eingewöhnt ist, wird es mehr und mehr in das Gruppenleben einbezogen, das nach dem halboffenen Konzept gestaltet ist. Die Kinder verbringen dabei einen Teil der Zeit in ihren Gruppen.
In der Freispielzeit sind die beiden Gruppenräume geöffnet und die Kinder können wählen, wo sie spielen möchten. So erfahren die Kinder zum einen eine feste Orientierung und haben den Bezug zu “ihrer“ Gruppe. Daneben können sie aber auch selbständig ihren Radius vergrößern. So werden sie behutsam auf das offene Konzept vorbereitet, nach dem in der Kindergartengruppe gearbeitet wird.
In der Kinderkrippe arbeitet das Fachpersonal, das viel Erfahrung gerade im Kleinkindbereich hat, mit den Mädchen und Jungen vor allem an der Sozialerziehung. Die Kinder lernen teilen, sich in eine Gruppe einzuordnen und üben sich im Umgang mit Gleichaltrigen.
Der Tag in der Kinderkrippe startet mit einem gemeinsamen Morgenkreis mit Liedern und Gebet. Als evangelische Einrichtung vermittelt die Krippe die christlichen Werte, es werden die Feste im Jahreskreis gefeiert. Toleranz gegenüber anderen Religionen ist selbstverständlich.
Mittags essen die Krippenkinder zusammen im Kinderbistro. Das kindgerechte und vollwertige Essen wird frisch gekocht geliefert.

Helle und großzügig gestaltet Räume und Außenanlagen

Die Räume in dem neu gebauten Haus im Neubaugebiet Froschlach sind hell und freundlich. Auch für Kinder im Rollstuhl bieten sie alle Voraussetzungen wie zum Beispiel einen Lift, breite Türen und eine rollstuhlgerechte Toilette im Kindergartenbereich.
Die Krippenkinder sind im ersten Stock untergebracht. Jede Krippengruppe hat einen Gruppen- und einen Nebenraum, der für die Schlaf- und Ruhezeiten genutzt wird. Der großzügige Flurbereich wird von beiden Gruppen gemeinsam genutzt. Zum Spielen im Freien steht den Krippenkindern eine rundum abgesicherter Balkon zur Verfügung, von dem aus eine Treppe in den weitläufigen Garten mit Spielhäusern, Bobbycar- und Rollerrennbahn, Hangrutsche, Schaukeln und vielen weiteren Spielmöglichkeiten führt.

Kontakt

Integrative Kindertagesstätte An der Froschlach
Froschlach 38
91564 Neuendettelsau

+ 49 (0) 9874/ 50 74 025

E-Mail schreiben

Daten & Fakten

Anzahl der Plätze: 
1 Kindergartengruppe mit insgesamt 25 Plätzen
2 Krippengruppen mit insgesamt 24 Plätzen

Altersstruktur und Zielgruppen:
Aufgenommen werden Kinder ab dem ersten Lebensjahr bis zur Einschulung.

Unsere Öffnungszeiten: 
Mo - Fr von 06:30 Uhr - 17:00 Uhr
(Die Öffnungszeiten werden nach dem Bedarf der Eltern ermittelt.)


Integrative Kindertagesstätte Bunte Oase Neuendettelsau


ANZAHL DER PLÄTZE

12 Krippenplätze
75 Kindergartenplätze
1 Schulkindgruppe mit Hausaufgabenbetreuung

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo. - Fr.: 06:00 Uhr - 18:00 Uhr

In die „Bambini“-Gruppe der Kindertagesstätte Bunte Oase in Neuendettelsau gehen 12 Kinder im Alter von einem bis drei Jahren.
Betreut von qualifiziertem Fachpersonal und festen Bezugspersonen können die Mädchen und Jungen in der Krippengruppe in einem geschützten Rahmen die ersten Schritte ohne die Eltern wagen. Mütter und Väter, die nach der Elternzeit wieder in den Beruf einsteigen, finden in der Kinderkrippe der Bunten Oase eine verlässliche Betreuung für ihr Kleinkind. Auch die sehr langen Öffnungszeiten in der Krippe sind eine Unterstützung für berufstätige Eltern.
Die Eingewöhnung in die Kinderkrippe erfolgt behutsam und orientiert sich am „Berliner Modell“. Dabei begleiten Mutter oder Vater das Kind in den ersten Tagen in die Krippe, spielen dort mit ihm und verabschieden sich nach einem festgelegten Ritual. Die Zeiten, die das Kind ohne Mutter und Vater in der Kinderkrippe verbringt, werden langsam gesteigert.
Zusätzlich zum „Berliner Modell“ gibt es in der Bunten Oase den „Mini-Club“: Diesen können Eltern vor dem Eintritt in die Krippe gemeinsam mit ihren Kindern besuchen. Mehr Informationen zur Eingewöhnung in die Kinderkrippe finden Sie im nebenstehenden Konzept zum Download.
Der Gruppenraum der Krippengruppe ist mit altersgemäßen Spielmaterialien und Möbeln ausgestattet. Die Wickeltische sowie eine extra kleine Toilette sind im Sanitärbereich untergebracht. Die Kinder werden nach Bedarf gewickelt und können nach Bedarf schlafen. Zum Schlafen stehen den Kindern Betten in der Galerie der Gruppe zur Verfügung.
In der Krippe werden die Kleinkinder in ihrer sprachlichen und sozialen Entwicklung gefördert. Auch die Fein- und Grobmotorik sowie die Erziehung zur Selbständigkeit sind wichtige Themengebiete in der Kinderkrippe.
Die Eltern kommen in der „Bunten Oase“ nicht zu kurz: Im Elterncafé können sie sich in zwangloser Atmosphäre treffen und sich in der Elternbibliothek informieren. Bei den Großeltern- und Patennachmittagen können weitere Angehörige die Krippe ihres Enkel- oder Patenkindes besuchen.
Nach der Krippenzeit erfolgt ein sanfter Übergang in die Kindergartengruppe .


 

Kontakt

Integrative Kindertagesstätte Bunte Oase
Rampenstraße 1
91564 Neuendettelsau

+ 49 (0) 9874 / 47 90

E-Mail schreiben

Daten & Fakten

Anzahl der Plätze: 
3 Kindergartengruppen mit insgesamt 75 Plätzen
1 Krippengruppe mit insgesamt 12 Plätzen

Altersstruktur und Zielgruppen:
Aufgenommen werden Kinder ab einem Jahr bis zur Einschulung.

Unsere Öffnungszeiten: 
Mo. - Fr.: 06:00 Uhr - 18:00 Uhr


Integrative Laurentius-Kita


ANZAHL DER PLÄTZE

95 Kindergartenplätze
30 Krippenplätze

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo. - Do.: 07:00 Uhr - 17:00 Uhr
Fr.: 07:00 Uhr - 15:00 Uhr

Für den Namenspatron der Laurentius-Kindertagesstätte, den heiligen Laurentius, waren die Armen, Kranken und die Kinder der Schatz der Kirchen.
Auch die Erzieherinnen und Erzieher in der Laurentius-Kita sehen jedes einzelne Kind als Schatz.
30 Mädchen und Jungen ab einem Alter von elf Monaten bis zu drei Jahren werden in der Kinderkrippe der Laurentius-Kindertagesstätte betreut und ihrem Alter entsprechend gefördert. Mütter und Väter, die nach der Elternzeit in den Beruf zurückkehren möchten, können ihr Kleinkind durch eine behutsame Eingewöhnung in die Kinderkrippe auf die ersten Schritte ohne Eltern vorbereiten. In der Eingewöhnungszeit ist die Zusammenarbeit mit den Eltern besonders wichtig. Auf die Phasen, in den denen das Kind einmal nicht in die Kinderkrippe gehen möchte, sind die Erzieherinnen vorbereitet. Sie wissen genau, wie sie das Kind dabei unterstützen können, sich von den Eltern zu lösen.
Nach der Eingewöhnung können die Kleinkinder im Kontakt mit den anderen Krippenkindern  ein positives Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein entwickeln und ihr Sozialverhalten trainieren.
Die pädagogischen Fachkräfte beobachten die Kinder genau und unterstützen sie in ihrer Entwicklung. Durch kleine Aufgaben wie zum Beispiel Geschirr selbst holen oder das Essen selbst auspacken wird die Selbständigkeit der Kinder gefördert.
Im Krippenalltag wechseln sich freies Spielen und gemeinsame Aktivitäten wie Singen oder Turnen ab. Ihrem Alter entsprechend haben die Kinder auch ausreichende Ruhezeiten. Die religösen Feste im Jahreskreis werden gefeiert und auch beim gemeinsamen Beten machen die Kleinkinder erste religiöse Erfahrungen.
Mit drei Jahren wechseln die Krippenkinder dann in die altersgemischten Gruppen des Kindergartens.
 

Kontakt

Integrative Laurentius-Kindertagesstätte
Heilsbronner Straße 5
91564 Neuendettelsau

+ 49 (0) 9874/ 8-23 82

E-Mail schreiben

Daten & Fakten

Anzahl der Plätze: 
75 Kindergartenplätze
30 Krippenplätze

Altersstruktur und Zielgruppen:
Aufgenommen werden Kinder ab dem 11. Lebensmonat bis zur Einschulung.

Unsere Öffnungszeiten: 
Mo. - Do.: 07:00 Uhr - 17:00 Uhr
Fr.: 07:00 Uhr - 15:00 Uhr

Kindergärten

Unsere Angebote für Kinder bis 6 Jahren

Zu den Kindergärten