Wir heißen Sie herzlich Willkommen!

Alle neuen Mitarbeitende der Diakonie Neuendettelsau erhalten durch ihre direkten Vorgesetzten einen individuellen Einarbeitungsplan. Sie bekommen einen Überblick über alle relevanten Informationen für den neuen Arbeitsplatz, damit Ihr Arbeitseinstieg möglichst leicht und schnell verläuft. Bestandteil der Einarbeitung ist beispielsweise neben der Vorbereitung Ihres zukünftigen Arbeitsplatzes die Bestimmung einer Patin/eines Paten, die/der Ihnen von Anfang an mit Rat und Tat zur Seite steht.

Ein weiterer Punkt der Einarbeitung ist die Teilnahme an einem Einführungstag. Neue Mitarbeitende werden in Arbeit, Organisationsstrukturen, Geschichte, Ziele und Leitlinien der Diakonie Neuendettelsau eingeführt und lernen Mitarbeitende aus anderen Arbeitsbereichen kennen. Ein feststehendes Highlight ist, neben der Information durch ein Mitglied der Unternehmensleitung, der Besuch einer Einrichtung der Diakonie Neuendettelsau. Orientierungsgespräche zur Klärung offener Fragen sind ebenfalls Teil der Einarbeitung.

Berufserfahrene und Führungskräfte

Sie arbeiten als Fachkraft oder Führungskraft in einem Sozial- oder Pflegeberuf und möchten sich verändern. Informationen über Ihre Möglichkeiten bei der Diakonie Neuendettelsau erhalten Sie hier.

Mehr Informationen

Berufseinsteiger

Wenn Sie noch keine Berufspraxis gesammelt haben, nutzen Sie ihre Möglichkeiten bei der Diakonie Neuendettelsau.

Mehr Informationen

Schüler, Studenten und Auszubildende

Wenn Du noch auf der Suche nach einer Ausbildung oder einem Praktikumsplatz bist, kannst Du Dich gerne über die verschiedenen Einstiegsmöglichkeiten bei der Diakonie Neuendettelsau informieren.

Mehr Informationen

Quereinsteiger/Wiedereinsteiger

Sie möchten sich beruflich neu orientieren und den sozialen Bereich kennen lernen. Bewerben Sie sich bei uns.

Mehr Informationen

Aus unserem Magazin
26. April 2018

Speziell für Jungs: Lerne auf dem Boy´s Day in Polsingen den Beruf der Heilerziehungspflegers aus nächster Nähe kennen.

15. Februar 2018

Siegerbeiträge des Kreativwettbewerbes "Ich pflege gerne": Platz 2 ging an einen Kurs des Fachseminares für Altenpflege in Geseke.

14. Februar 2018

Die Siegerbeiträge des Wettbewerbes "Ich pflege gerne": Platz 3 geht an eine Klasse der Altenpflegeschule Mühldorf am Inn

07. Februar 2018

Die Muslimin Nihal Toptaş schätzt die Offenheit im Umgang mit verschiedenen Kulturen.