Wohnortnah bestens versorgt: die Kinderstation Wald im Klinikum Ansbach

Die Kinderstation Wald im Klinikum Ansbach leistet einen wichtigen Beitrag in der wohnortnahen stationären Grundversorgung von Kindern in Stadt und Landkreis Ansbach. Die Kinderstation Wald ist eine Zweigstelle der Cnopfschen Kinderklinik in Nürnberg.

Zu den medizinischen Leistungen zählen die allgemeine Kinderheilkunde (Pädiatrie), die Versorgung von Früh- und Neugeborenen (Neonatologie) und eine kinderärztliche Notfallversorgung. 

Diakoneo

Seit dem 1. Juli 2019 sind die Diakonie Neuendettelsau und das Diak Schwäbisch Hall ein gemeinsames Unternehmen.
Diakoneo umfasst im Bereich Gesundheit sechs Kliniken mit insgesamt 1.250 Betten.

Zum Bereich Gesundheit

Kontakt

Station Wald im Klinikum Ansbach
Escherichstraße 1
91522 Ansbach

Kinderstation Wald im Klinikum Ansbach


ANZAHL DER Betten

12 Betten

Besonderheiten

Zweigstelle der Cnopfschen Kinderklinik
Kinder ab Geburt und Jugendliche
Versorgung von Frühgeborenen ab 33. SSW

Kinderstation Wald - von der Geburt bis zur Volljährigkeit in guten Händen

Die Kinderstation Wald im Klinikum Ansbach sichert die medizinische Grundversorgung von Kindern ab der Geburt bis zum Alter von 18 Jahren in Stadt und Landkreis Ansbach.

Auf der Station Wald bekommen die kleinen Patienten alle Leistungen der Pädiatrie (allgemeine Kinderheilkunde). Dazu zählen vor allem die Behandlung von akut erkrankten Kindern, bei denen ein stationärer Aufenthalt notwendig ist, aber auch Abklärungsuntersuchungen verschiedener Symptome.

Darüber hinaus bietet die Kinderstation eine spezielle kinderärztliche Notfallambulanz, die die medizinische Versorgung der Kinder in den Zeiten gewährleistet, in denen die niedergelassenen Kinderärzte nicht zur Verfügung stehen.

In enger Zusammenarbeit mit der geburtshilflichen Abteilung des Klinikums Ansbach wird vom Ärzteteam der Kinderstation Wald auch die Versorgung von Früh- und Neugeborenen, die Neonatologie, sichergestellt. Um die Versorgung des Babys während und nach der Geburt kümmert sich ein neonatologisch spezialisierter Kinderarzt. Bei extremen Frühgeburten vor der 33. Schwangerschaftswoche und bei gravierenden Problemen werden die Neugeborenen mit einem speziell geschulten Notfallteam im neonatologischen Intensivtransport in die Cnopfsche Kinderklinik verlegt.

Die Kinderstation Wald im Klinikum Ansbach verfügt über zwölf Betten in fünf Zimmern für den stationären Aufenthalt der kleinen Patienten. Selbstverständlich kann in den Zimmern auch ein Bett für den begleitenden Elternteil untergebracht werden. Das Team der Kinderstation besteht aus erfahrenen Kinderärzten und Kinderkrankenschwestern und der Leitung des Chefarztes der Pädiatrischen Abteilung der Cnopfschen Kinderklinik in Nürnberg.

 

Kontakt

Station Wald im Klinikum Ansbach
Escherichstraße 1
91522 Ansbach

Daten & Fakten

Anzahl der Betten:
12 Betten

Patienten:
Kinder ab der Geburt bis zum Alter von 18 Jahren

Medizinische Schwerpunkte:
Versorgung von Frühgeborenen bei Geburten ab der 33. Schwangerschaftswoche
Allgemeine Kinder- und Jugendheilkunde
Früh- und Neugeborenenversorgung

Kinder-Notfallambulanz

Einzugsgebiet:
Stadt und Landkreis Ansbach

Aus unserem Magazin
21. Dezember 2018

Im Krankenhaus bleiben zu müssen, macht vielen Kindern Angst. Eine besondere Herausforderung für Familien ist es, wenn sie auch über Weihnachten das Krankenhaus nicht verlassen dürfen. Was können Eltern tun, um die Kinder auf den Krankenhausaufenthalt vorzubereiten?

Kinderarzt im MVZ Ansbach

Kinder und Jugendliche können im MVZ Ansbach auch ambulant versorgt werden.

Kinderarztpraxis im MVZ Ansbach